Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wieder geht ein turbulentes und für viele von Ihnen sicherlich herausforderndes Jahr zu Ende. Auch bei uns in Lalling hat sich Einiges getan.

Das Thema Nachhaltigkeit war 2023 in aller Munde. Wir als Gemeinde Lalling haben einige Lösungen konzipiert um Energie zu sparen, CO² zu reduzieren und letztendlich durch die Umsetzung der Maßnahmen die Allgemeinkosten zukünftig zu senken und unsere Gemeinde (noch) lebenswerter zu machen.

  1. Hierzu darf ich beispielhaft zwei Projekte nennen:
    Die Umrüstung der Straßenbeleuchtung (176 Lampenköpfe) auf LED ist bereits erfolgt.
    Zu den bereits genannten Einsparungen bei Energie und CO² wird bei diesem Projekt auch die sogenannte „Lichtverschmutzung“ minimiert, was einen nicht zu verachtenden ökologischen Vorteil bedeutet.
  2. Energetische Sanierungen am Kurpark – Ausführung Winter 2023/Frühjahr 2024:
    Auf dem Kurparkgebäude wird eine Photovoltaikanlage errichtet, zusätzlich wird ein Batteriespeicher mit 20 kWh eingebaut, um die gewonnene Energie unabhängig von Wetter und Tageszeit nutzen zu können. Ziel ist es, den Kurpark energietechnisch autark versorgen zu können.

In diesem Jahr ging auch das Seniorenzentrum St. Stephanus in Vollbetrieb. Generationsübergreifend stellt das Seniorenzentrum eine Bereicherung für Lalling und unser aller Zukunft dar. Alle Gemeindebürgerinnen und -bürger profitieren von den Möglichkeiten der Kurzeitpflege, des Betreuten Wohnens und den weiteren positiven Auswirkungen wie Schaffung von Arbeitsplätzen, örtl. Kaufkrafterhöhung, usw. Hier möchte ich die Gelegenheit nutzen, um an ihre Rücksichtnahme zu appellieren z. B. nicht auf den Gehwegen zu parken um die Heimbewohner nicht zu behindern.

Im Jahr 2023 durften wir auch einen neuen Lallinger Ehrenbürger ernennen. Unser Altbürgermeister Josef Streicher aus Ranzing wurde in den elitären Stand der Ehrenbürger aufgenommen. Die Gemeinde Lalling zollt auf diesem Wege Herrn Streicher Respekt, Anerkennung und tiefe Dankbarkeit für seine jahrelangen Dienste für unsere Gemeinde Lalling.

Visuell hat sich in Lalling in diesem Jahr noch etwas zum Positiven verändert: Der Turm unseres Gotteshauses erstrahlt in neuer Schönheit. Unsere im Jahr 1722/23 erbaute Kirche lädt uns somit „glanzvoll“ ein, uns wieder auf unsere christlichen Werte besinnen.

Christliche Werte, die da wären Nächstenliebe, Glaube, Hoffnung, Liebe und Barmherzigkeit. Doch auch Recht, Gerechtigkeit, Toleranz und Vergebung zählen dazu. Bei all den aktuellen weltpolitischen Entwicklungen, wie Krieg, Flucht, Energiekrise, Inflation und Klimawandel scheinen diese Werte immer mehr in Vergessenheit zu geraten. So liegt es schließlich an uns, an jeder einzelnen Bürgerin und jedem einzelnen Bürger in Lalling diese Werte wieder für sich selbst zu entdecken.

Ein passendes Beispiel der gelebten Nächstenliebe sind unsere vielen Vereine und Gemeinschaften in unserer Gemeinde; IHR seid eine wichtige Stütze unseres sozialen Zusammenhalts! Ohne euer ehrenamtliches Engagement wären unsere lebhafte, vielfältige Sport- und Kulturlandschaft, all unsere Märkte und großartigen Feste in Lalling nicht möglich. Aufrichtig und von Herzen sage ich allen Verantwortlichen – ob in erster Reihe agierend, oder still im Hintergrund arbeitend – DANKE für eure Arbeit!

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Lalling,

für mich als Bürgermeister heißt es sehr oft unterschiedlichste Meinungen und Ansichten zu hören, diese zu bündeln und daraus eine solide und für die Gemeinschaft passende Lösung zu erarbeiten und umzusetzen. Es versteht sich von selbst, dass dies nicht im Alleingang möglich ist.

Ich danke hiermit meiner Stellvertreterin Frau Maria Gruber und meinem Stellvertreter Georg Klein, den Mitgliedern des Gemeinderates, meinen Bürgermeisterkollegen in der VG Lalling, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus, der Tourist-Info und dem Bauhof- sowie dem Kindergartenpersonal, der Schule und den Feuerwehren recht herzlich für die gute und produktive Zusammenarbeit. In einem guten Miteinander liegt der Schlüssel für ein lebenswertes Lalling!

Mein Dank gilt an dieser Stelle auch unserem Landrat Bernd Sibler und unseren Abgeordneten im Land- und Bundestag. Ohne diese Unterstützung wären so manche Projekte nicht realisierbar gewesen.

Von Herzen möchte ich Ihnen allen nun eine stimmungsvolle Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie Gesundheit, Glück und Gottes Segen für das Jahr 2024 wünschen.

Ich freue mich auf ein lebendiges, buntes und friedvolles nächstes Jahr – gemeinsam mit Ihnen!

 

Ihr

Michael Reitberger
1. Bürgermeister der Gemeinde Lalling