Bei der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Lalling im Gasthaus Oswald in Ranzing wurden neben den Tätigkeitsberichten der Führungskräfte und den durchgeführten Neuwahlen auch die ehemaligen Vorstandsmitglieder mit einem kleinen Geschenk verabschiedet. Vereinsvorsitzender Robert Jacob hatte sein Amt 18 Jahre lang inne und hatte mit dem installierten Festausschuss das 150-jährige Gründungsfest der Lallinger Wehr, das für 2020 geplant war, so gut wie „unter Dach und Fach“, bevor Corona den Lallinger Floriansjüngern einen Strich durch die Rechnung machte. Er wurde vom neu gewählten Vorsitzenden Thomas Wurm ebenso verabschiedet, wie der langjährige Kassenwart Georg Klein und die Frauenbeauftragte Kerstin Cornely. Auch Bürgermeister Michael Reitberger dankte im Namen der Gemeinde für die verantwortungsvollen Tätigkeiten zum Wohle des Vereins.

Uniformabzeichen für die langjährige aktive Dienstzeit wurden bei der Versammlung verliehen an Christina Jakob, Katharina Jacob, Anna-Maria Eder, Tobias Hirtreiter (alle 10 Jahre) und Tobias Oswald (30 Jahre). Sowohl Bürgermeister Michael Reitberger, als auch Kommandant Ludwig Jacob gratulierten und bedankten sich für die langjährige Treue zur Feuerwehr, verbunden mit der Bitte auch noch lange Jahre aktiven Feuerwehrdienst zum Schutz der Lallinger Bürger zu leisten. -bs.

Der neue Vereinsvorsitzende Thomas Wurm (r.) und Bürgermeister Michael Reitberger (v. l.) bedankten sich bei den scheidenden Vorstandsmitgliedern Kassenwart Georg Klein, Frauenbeauftragte Kerstin Cornely und Vorsitzendem Robert Jacob.

Kommandant Ludwig Jacob (r.) und Bürgermeister Michael Reitberger (v. l.) gratulierten zu den Dienstaltersabzeichen: Christina Jakob, Katharina Jacob , Anna-Maria Eder, Tobias Hirtreiter (alle 10 Jahre) und Tobias Oswald (30 Jahre).

Font Resize
Kontrast anpassen