Schulleiterin Frau Dr. Maier bei Schulfest verabschiedet

Musical „Jona und der Wal“ begeisterte die Zuschauer

Lalling. Mit einem gelungenen Schulfest hat die Schulfamilie der Grundschule Lalling den Höhepunkt des Schuljahres gefeiert. In diesem Rahmen wurde Schulleiterin Dr. Sibylle Maier verabschiedet, die zum Ende des Schuljahres die Grundschule verlässt und nach Deggendorf St. Martin wechselt.

In aufwändiger und bestens einstudierter Weise zeigten die Schülerinnen und Schüler ihr Können beim Musical „Jona und der Wal“. Einen gemütlichen Ausklang fand das Schulfest mit der Bewirtung des Elternbeirates.

Die Bürgermeister (v. li.) Alfons Gramalla, Josef Streicher und Schulverbandsvorsitzender Robert Bauer (es fehlt auf dem Bild Ferdinand Brandl) bedankten sich bei der scheidenden Schulleiterin Dr. Sibylle Maier und bedankten sich für ihr Engagement in den vergangenen fünf Jahren.

In den letzten fünf Jahren hat Schulleiterin Dr. Sibylle Maier die Grundschule Lalling zu dem gemacht, was sie jetzt ist: Eine Schule, in der sich die Schülerinnen und Schüler aus den vier Gemeinden Lalling, Schaufling, Hunding und Grattersdorf sichtlich wohl fühlen. Schulverbandsvorsitzender Robert Bauer, Bürgermeister aus Schaufling, bedankte sich für die erfolgreiche und auch freundschaftliche Zusammenarbeit.

Und dabei hatte sie 2013/14  keinen leichten Start. Als neue Schulleiterin musste sie die Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern erst von der gemeinsamen Schule überzeugen. Schwerpunkte ihrer Arbeit waren die Vermittlung grundlegender Werte des Zusammenlebens, die Gesundheitserziehung, das Vermitteln von Basiskompetenzen, für das Lernen an der Grundschule und auch für die weiterführenden Schulen und all das mit Heimatbezug.

Dabei wurde das Schulhaus umgestaltet und so mancher Raum erfuhr eine neue sinnvolle Nutzung. Frau Dr. Maier legte viel Wert auf einen abwechslungsreichen Lernalltag mit Einbindung zahlreicher auswärtiger Fachleute und Kooperationen mit den Kindergärten und auch weiterführenden Schulen und dem Förderzentrum.
Für all dieses umfangreiche Engagement und die Entwicklung der Grundschule zu dem, was sie jetzt ist, bedankte sich Schulverbandsvorsitzender Robert Bauer im Namen seiner Bürgermeisterkollegen Alfons Gramalla, Ferdinand Brandl und Josef Streicher mit einem Blumenstrauß samt Präsent und wünschten trotz allem Trennungsschmerz viel Erfolg in ihrem künftigen Wirkungsbereich.

Ein gelungenes Musical „Jona und Wal“ führten die Kinder der Grundschule Lalling beim Schulfest auf.

Einstudiert hat das Musical „Jona und der Wal“ Lehrerin Ermute Fischer mit den Kindern der Musical-Gruppe, der sich alle Klassen anschlossen, so dass alle 160 Kinder der Schule mitwirkten. Musikalisch gestaltet wurde es von der Orff-Gruppe unter der Leitung von Alois Foidl sowie von Tanja Schöffmann-Barth, Magdalena Greiner und Erdmute Fischer.

Dabei erzählten die Kinder mit zahlreichen Liedern die Geschichte von Jona, der sich eigentlich auf den Weg nach Ninive machen sollte. Als Konsequenz für seine Weigerung wird er von einem Wal verschluckt, in dessen Bauch er drei Tage verharren muss. Zum Schluss wird er von Gott gerettet. Für die überaus gelungene musikalische, gesangliche und schauspielerische Vorstellung gab es einen großen Applaus vom begeisterten Publikum.

Von Seiten der Verkehrswacht nahmen das Schulfest Vorsitzender Anton Donaubauer und Geschäftsführerin Britta Bachinger, zugleich als Vertreterin der Verkehrspolizei, zum Anlass, um zwei zuverlässigen Schulweghelfer, Martina Hackl und Helmut Leitl aus Schaufling zu danken. Sie sorgen jeden Morgen dafür, dass die Schülerinnen und Schüler sicher in die Schule kommen. Jeden Tag und bei jedem Wetter sind sie vor Ort, um für Sicherheit beim Überqueren der stark befahrenen Straße zu sorgen. Donaubauer bedankte sich für das beispielhafte Engagement und rief zugleich um Unterstützung auf. Bei allen Lehrkräften und Schulmitarbeitern bedankten sich die Kinder mit einer neuen Kaffeetasse.

Begrüßt werden konnte auch Pfarrer Philipp Höppler sowie der künftige Schulleiter der Grundschule Lalling, Helmut Habereder. Habereder wohnt in Auerbach  und ist bislang Konrektor an der Deggendorfer Grundschule Theodor Eckert. Ein herzliches Grüß Gott ging auch an die ehemaligen Schulleiter Sigurd Wagner und Gebhard Schöffmann.

Text und Bilder: Nickl

Posted in Berichte über Veranstaltungen, Neues aus der Gemeinde, News.