Es ist bereits Tradition: Auch in diesem Jahr haben die Jugendbeauftragten der Gemeinden in Zusammenarbeit mit vielen Ehrenamtlichen ein Ferienprogramm auf die Beine gestellt das sich sehen lassen kann!

In der Zeit vom 30. Juli bis 07. September beteiligen sich wieder viele Vereine und Institutionen, damit unseren Kindern ein einfallsreiches Ferienprogramm angeboten werden kann, um die Ferienzeit schön zu gestalten.

Insgesamt werden 16 verschiedene Attraktionen und Veranstaltungen angeboten und es ist jeden Geschmack etwas dabei – da besteht bei den Jugendbeauftragten von Hunding, Simon Nothaft und Bernhard Weiß sowie aus Lalling, Diana Lemberger und Thomas Pfeffer, Einigkeit.

Die Programmhefte werden an die üblichen Auslegestellen, wie in der Grundschule, dem Kindergarten, in der Verwaltungsgemeinschaft Lalling und im Hundinger Rathaus verteilt und können dort mitgenommen werden. Auch digital kann man das Programm etc. von den gemeindlichen Webseiten abrufen.

Anmelden kann man sich dann direkt bei den Veranstaltern. Kontaktdaten etc. finden sich im Heft.

Die Termine sind heiß begehrt, aber es lohnt sich trotzdem, nach Wartelisten zu fragen, da es erfahrungsgemäß immer mal wieder zu kurzfristigen Absagen kommt.

Die Bürgermeister Thomas Straßer aus Hunding und Michael Reitberger aus Lalling wünschen allen teilnehmenden Kindern viel Spaß, schöne Ferien und bedanken sich herzlich bei den Mitwirkenden für ihr Einsatz zum Wohl der Kinder und bei den Jugendbeauftragten für die hervorragende Organisation.

Links: Bürgermeister Reitberger, Jugendbeauftragter aus Lalling Thomas Pfeffer, Jugendbeauftragter aus Hunding Bernhard Weiß
Rechts: Bürgermeister Straßer, Jugendbeauftragter aus Hunding Simon Nothaft, Jugendbeauftragte aus Lalling Diana Lemberger

Text: Isabell Obermayer, VG Lalling
Foto: Meike Kirsten, VG Lalling