Mit einem Volumen von 8,3 Millionen Euro hat der Gemeinderat in der jüngsten Sitzung einmütig einen Rekordhaushalt aufgestellt. Das Volumen des letzten Etats in der Amtszeit von Bürgermeister Josef Streicher liegt um etwa drei Millionen Euro über dem des Vorjahres. Vom neuen Haushalt entfallen 3,4 Millionen Euro auf den Verwaltungshaushalt und 4,9 Millionen Euro auf den Vermögenshaushalt.

Im Verwaltungshaushalt rechnet die Gemeinde mit 149 000 Euro Grundsteuern, 150 000 Euro Gewerbesteuer, 975 000 Euro Gemeindeanteil an der Einkommensteuer, 543 000 Euro Schlüsselzuweisungen, 70 000 Euro Straßenunterhaltszuschuss, 38 000 Euro Konzessionsabgabe und 43 500 Euro Mieteinnahmen für das Gemeindehaus. Auf der Ausgabenseite ist mit 706 000 Euro Kreisumlage, 16 500 Euro Gewerbesteuerumlage, 187 200 Euro Schulverbandsumlagen, 119 000 Euro für den Kindergarten und 290 500 Euro VG-Umlage zu rechnen. Der Überschuss von 78 500 Euro liegt um 317 500 Euro unter dem Vorjahresansatz. Einer der Gründe ist die vorsorgliche Berücksichtigung von Folgewirkungen auf den Einkommensteueranteil und die Gewerbesteuer durch die Corona-Pandemie. Außerdem erhöht sich heuer die Kreisumlage wegen der gestiegenen Umlagekraft der Gemeinde.

Im Vermögenshaushalt liegt der Fokus auf Sanierung und Neugestaltung des Gasthauses „Zur Post“. Die Gemeinde rechnet heuer mit Ausgaben von 2 908 000 Euro und mit Zuschüssen von 1 902 000 Euro. Das Projekt wird erst nächstes Jahr abgeschlossen. Mit saniert wird auch der ans Gasthaus angebaute Zehentstadel mit einem bisher als Wohnung genutzten Teil. Der wird künftig die Gemeindebücherei beherbergen. Für die Sanierung des Zehentstadels rechnet die Gemeinde mit Kosten von 620 000 Euro. Sie rechnet mit einem Staatszuschuss von 640 000 Euro, bei dem auch die Ausgaben des letzten Jahres berücksichtigt sind. Im Investitionsprogramm der Gemeinde sind für 2021 die Sanierung der Gemeindestraßen Ranzig-Durchfurth, Kapfing-Datting, der Dorfstraße Gerholling und des Lallinger Ortskerns vorgesehen. Um die förderrechtlichen Voraussetzungen für eine staatliche Unterstützung dafür zu schaffen, werden heuer 84 000 Euro für Planungen bereitgestellt. Bereits heuer ist die Sanierung der Ortsstraße Woiding mit voraussichtlichen Kosten von 138 000 Euro eingeplant. Die Gemeinde erhofft sich dafür eine staatliche Förderung von 60 000 Euro. Vorsorglich wird im Zuge der Straßensanierung die Wasserleitung verlegt, um später die Straße nicht aufreißen zu müssen. Dafür werden 27 000 Euro bereitgestellt. Für die Ausstattung des Gemeindebauhofes sind 51 000 Euro eingeplant. Weiter geführt wird der DSL-Ausbau mit Ansätzen von 262 000 Euro für Baukosten und 214 000 Euro an Staatszuschüssen. Die Gemeinde rechnet mit Wasseranschlussbeiträgen von 15 000 Euro und mit 75 000 Euro Ausgaben hauptsächlich für die Ertüchtigung des Hochbehälters Panholling. Mit erhofften Kanalanschlussbeiträgen von 25 000 Euro können die Weiterführung des Kanalkatasters und die Planung für die Kanalsanierung um Baugebiet „Jägerhölzl“ finanziert werden. Für die Ertüchtigung des Feng-Shui-Kurparks durch verschiedene Maßnahmen sind 100 000 Euro vorgesehen. Aus Städtebauförderungsmittel sollen für die Projekte 80 000 Euro in die Gemeindekasse fließen. Der Sportverein plant Baumaßnahmen für das Vereinsheim und erhofft sich dafür eine Unterstützung der Gemeinde. Als erste Rate sind für heuer 20 000 Euro als gemeindlicher Zuschuss eingeplant. Schulden werden in Höhe von 130 500 Euro getilgt. Zur Finanzierung des Haushalts stehen der Überschuss aus dem Verwaltungshaushalt, eine Investitionspauschale von 126 500 Euro und eine Rücklagenentnahme von 82 200 Euro zur Verfügung. Die großen Investitionen machen zum Haushaltsausgleich eine Darlehensaufnahme von 1,4 Millionen Euro notwendig. Die Kreditaufnahme könnte zwar durch eine höhere Rücklagenentnahme reduziert werden. Die wird allerdings 2021 benötigt. Außerdem ist die Kreditaufnahme wegen der derzeitigen Zinssätze äußerst gering.

Die Sitzung fand in der Schulturnhalle statt. Dort können die Corona-Vorgaben eingehalten werden.

Font Resize
Kontrast anpassen