Partnergemeinden Lalling, Remy und Besiny – Aachener Vertrag Gegenstand bei Vortrag in Niederalteich

Niederaltaich/Lalling. Wenn sich die Bürger der Partnergemeinden Lalling, Remy und Besiny treffen, findet immer eine offizielle Veranstaltung mit einem Vortrag zu einem EU-relevanten Thema statt. Heuer stand der Aachener Vertrag auf der Tagesordnung, der auch die deutsch-französischen Partnerschaften zum Thema macht. Da lag es nahe, den Vertrag den Mitgliedern der Partnerschaftsvereine vorzustellen.

Dieses Projekt wird von der Europäischen Union finanziert

Auf Vorschlag der ehemaligen Schülerin Kornelia Klarl und der Studiendirektorin und Fachberaterin für das Fach Französisch Elke Allinger, beide Mitglieder des Partnerschaftsvereins Lalling-Remy wurden am St.-Gotthard-Gymnasium Niederalteich Schüler gesucht, die über den Vertrag einen Vortrag ausarbeiten. Zwei Schülerinnen der 10. Und 11. Klasse mit guten Französischkenntnissen erklärten sich bereit, die Aufgabe zu übernehmen. Kürzlich weilte wieder eine Delegation zu einem Besuch in Lalling. Dieses Treffen bot die Gelegenheit zu dem Vortrag. Die deutsch-französische Freundschaft stand für das St.-Gotthard-Gymnasium Niederalteich auf der Agenda bei der deutsch-französischen Veranstaltung in Niederalteich, an der mehr als 50 Mitglieder des Partnerschaftsvereins Lalling-Remy und des Freundschaftsvereins Lalling-Remy-Besiny teilnahmen haben. Das Treffen eröffnete die Schülerin Lena Altmann am Piano mit einem Stück von Bach. Die Begrüßung blieb dem Schulleiter, Oberstudiendirektor Johann Lummer vorbehalten. Er freute sich, dass an der Veranstaltung auch deutsche und französische Kinder und Jugendliche teilnahmen. Stellvertretend schüttelte er der Sechsklässlerin Mara Mühlbauer die Hand, deren Großmutter seit vielen Jahren eine Freundschaft mit einer Familie aus der Lallinger Partnergemeinde Remy pflegt. Nach der Begrüßungsrede von Marianne Maisch, Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Lalling-Remy, die auf die finanzielle Unterstützung der Veranstaltung durch die EU und den Bezirk Niederbayern verwies und Dankesworten von Margarethe Gonzales für den Partnerschaftsverein in Remy hielt stellvertretender Landrat Josef Färber ein Grußwort. Er betonte, dass er seit langem die beeindruckenden Aktivitäten des Lallinger Partnerschaftsvereines verfolge. Beeindruckt lauschten die Gäste danach der Schülerin Kristina Manneck, die Händels Passacaglia auf der Harfe vortrug. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand der von zwei Schülerinnen zweisprachig gehaltene Vortrag. Iris Engel und Maria Rüpl stellten im Wechsel die historischen Hintergründe sowie zentrale Punkte des von Angela Merkel und Emmanuel Macron am 22. Januar unterzeichneten Aachener Vertrages vor. Die beiden Referentinnen wechselten perfekt zwischen Deutsch und Französisch. Die französischen Gäste merkten an, ihnen sei kaum bewusst gewesen, keine Muttersprachler vor sich zu haben. Nach der von Kristina Manneck vorgetragenen Sonata von Rossini referierte Bezirksrat Markus Scheuermann über die Regionalpartnerschaft Niederbayern-Oise und informierte über den Stand der Kommunal- und Schulpartnerschaften in Niederbayern. Die vielen Veranstaltungen und gegenseitigen Besuche zwischen Lalling und Remy ragen bei den Partnerschaften deutlich hervor. Lobende Worte fand er für Marie Rüpl und Iris Engel für den inhaltlich herausragenden Vortrag. Passend zur Aussage von Josef Färber, Vorsitzender des Fördervereins der Schule, er träume von einem Europa, in dem im übertragenen Sinne alle eine gemeinsame Sprache sprechen, spielte Lena Altmann Reverie (deutsch: Träumerei) von Claude Debussy. Marianne Maisch dankte Schulleiter Johann Lummer für die Bereitstellung der Räumlichkeiten, Marie Rüpl und Iris Engel für den hervorragenden Vortrag, den beiden Musikerinnen, Dolmetscherin Elke Allinger sowie allen Referenten. Zum Abschluss der Veranstaltung überraschten Mitglieder des Freundschaftsvereins Marianne Maisch mit einem Geschenk und einer bewegenden Dankesrede für deren immense Leistungen für den Verein.

Margarethe Gonzalez und Johann Lummer.

Gestalteten die Veranstaltung (v.l.) Marianne Maisch, Elke Allinger , Iris Engel, Marie Rüpl, Josef Färber, Lena Altmann, Kristina Manneck, Markus Scheuermann,

 

Foto: Gymnasium Niederalteich

Posted in Berichte über Veranstaltungen, Neues aus der Gemeinde, News.