Feng-Shui Kurpark

KurparkpavillonDer Feng Shui Park in Lalling ist der erste seiner Art in Deutschland, der unter dem Schwerpunktthema FENG SHUI und ALTES WISSEN steht. Der Kurpark geht eine Verbindung ein zwischen der westlichen und der östlichen Betrachtung von Natur und deren Zusammenhängen. Er soll dem Besucher helfen, sich zu entspannen.

Was ist Feng Shui?

Bei Feng Shui (=Wind und Wasser) handelt es sich um eine vor 7000 Jahren in Asien aus intensiven Naturbeobachtungen entstandene Lehre. Die beiden Naturgewalten Wind und Wasser bestimmen das Geschehen auf der Erde. Mit Feng Shui wird versucht, im Einklang mit der Natur zu bauen und zu leben. Das Chi (Lebensenergie) muss in einem Park frei zirkulieren, ähnlich wie im menschlichen Körper. Eine Störung des Energieflusses kann zu vielfältigen Konflikten führen. Im Feng Shui werden die vorhandenen Elemente des Ortes in Harmonie gebracht, wobei geopathische Störfelder, der Stand der Sterne und die „Fünf Elemente“ (Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser) berücksichtigt werden.

Feng Shui und Altes Wissen in Lalling

Über den Umweg einer östlichen Lehre wird versucht, an westliche Traditionen anzuknüpfen. Ähnliche Regeln kannten auch schon unsere europäischen Vorfahren. Vielfach ist in unserer schnelllebigen Welt altes Wissen verloren gegangen. Heute gibt es diese Regeln meist nur noch in ritualisierter oder unbewusster Form, z.B. bei Wegkreuzungen an besonderen Stellen, Segnungen der Flur oder Richtfest.

Ein markantes Merkmal in unserem Kurpark ist, dass entsprechend der Vorgaben von Feng Shui möglichst Ecken und Kanten vermieden werden. Mit Hilfe der Feng Shui-Regeln wurde der Park zu einem Ort der Regeneration, der Lebensfreude und des Erfolgs gestaltet.

Die Kurparkanlage ist nicht eingezäunt und deshalb frei zugänglich. Außerdem ist sie leicht und vor allem relativ gefahrlos erreichbar. Fußgänger können die Anlage vom Ort aus über Gehwege und eine Fußgängerbrücke erreichen. Für Autofahrer steht gegenüber dem Kurpark ein Parkplatz zur Verfügung. Sowohl die Toilettenanlagen im Pavillon wie auch die Wegeführung im Kurpark sind weitgehend barrierefrei.

Die Gemeinde bietet Führungen durch das Parkareal an.

Von März bis Oktober regelmäßig:

  • Donnerstags, 15.00 Uhr – Dauer ca. 1 1/2 bis 2 Stunden
  • Treffpunkt: Kurparkpavillon
  • Unkostenbeitrag: 3,– €
  • Anmeldungen bis 12 Uhr in der Tourist-Info

Spezielle Führungen auf Anfrage in der Touristinfo, Lalling, Hauptstr. 17
Tel. 09904/374 , Fax: 09904/7279 , Mail: info@lalling.de

Die Besucher werden gebeten, Hunde an der Leine zu führen und ihr „Geschäft“ nicht im Kurparkbereich machen zu lassen.
Bitte beachten Sie die Halteverbote an den Straßen – direkt gegenüber befindet sich ein Parkplatz (Tagesgebühr 1,– €). Im Ort, ca. 300 m, stehen Ihnen kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

LageSüdlich der Staatsstraße 2133 an der Gemeindestraße nach Euschertsfurth
Einweihung11. Juni 2006
Größe6 Hektar
StationenKurparkpavillon
See mit einer Fläche von 3.000 m² und einer Tiefe von ca. 3,5 m
Energiezentrum (Herzpunkt)
Verschiedene Energiepunkte (Qi-Punkt, Yang-Punkt)
Naturspielplatz
Themengärten
Keltenhaus
Störzonenlehrpfad

(Um mehr Informationen zu den einzelnen Stationen zu erhalten klicken Sie bitte auf die Bilder).