Obst- und Bauernmarkt Lalling wurde zum Bilderbuchmarkt

Kaiserwetter bescherte dem Obst- und Bauernmarkt einen Rekordbesuch. Ein herrlicher Herbstsonntag mit nahezu sommerlichen Temperaturen lockte viele Besucher aus Nah und Fern nach Lalling zum von der Arbeitsgemeinschaft Streuobst und der Gemeinde organisierten Markt. Bereits am Vormittag herrschte vom Dorfplatz bis zum Kirchplatz reges Treiben. Um die Mittagszeit waren die Plätze im Biergarten unter der Dorflinde nahezu ausgebucht. Das Obstangebot war heuer wegen der Spätfröste im Frühjahr nicht so reichhaltig, wie es viele Besucher aus früheren Jahren kennen. Trotzdem gab es an mehreren Ständen ein Angebot an Winteräpfeln, das rege in Anspruch genommen wurde. Auch die meisten anderen Stände konnten sich über ihr Geschäft nicht beklagen. Einzelne Stände waren bereits Mittags ausverkauft.

Die Ehrengäste ließen sich gemeinsam mit der Mostkönigin den frisch gepressten Apfelsaft schmecken.

Das Marktangebot hat auch für jeden Besucher etwas geboten. Da gab es Obst in flüssiger Form, als Most, Saft oder Hochprozentigem aus den heimischen Brennereien. Riesig war das Angebot an Marmeladen, vielfach selbst gemacht. Seit vielen Jahren pressen die Eheleute Marianne und Volker Maisch vor der Tourist-Info frischen Apfelsaft. Unterstützt wurden die beiden heuer von Michael Oswald. Die Abordnung aus der französischen Partnergemeinde Remy bereitete nebenan wieder Crepes zu und bot Wein und Käse aus dem Departement Oise an. Für die Verpflegung der Gäste sorgten Ortsvereine sowie mehrere Stände.

Auch Michael Oswald beteiligte sich am Pressen von frischem Apfelsaft

Angeboten wurden auch Zwetschgen, Honig, Nüsse, Brot, Bauernhofschmankerl, Geräuchertes, verschiedene Käse- und Wurstsorten, handgefertigte Bayerwaldpralinen, Dinkelprodukte, Chutneys, Essige, Kürbisse, Paprika, Apfel- und Kartoffelchips, geräucherte Fische, Kartoffeln, Zwiebel, Holunderprodukte, Weine und Feinkost aus Italien, Korbwaren, Keramikprodukte, Wolle und Wollsachen, Gestecke, Dekos und Accessoires für Haus und Garten, Seifen, Laubsägearbeiten und Schaffelle. Am Kirchplatz gab es eine Bio-Ecke mit einem reichhaltigen Angebot. Die IG zertifiziertes Streuobst Lallinger Winkel stellte an einem eigenen Stand ihr Angebot vor. Der CSU-Ortsverband schenkte verschiedene Weine an. Direkt am Laubeneingang zur Kirche konnten sich Besucher vom Auerbacher Pomologen Josef Nagl über Obstsorten informieren.

Korbmacher und Schnupftabakreiber haben heuer das alte Handwerk vertreten. Ihnen konnten die Besucher auch bei der Arbeit zusehen. Gut besucht war der Büchereiflohmarkt der Gemeindebücherei. Mit Info-Ständen waren die Tourist-Info und der Naturpark vertreten. Der Obst- und Gartenverein führte eine Verlosung durch. Im Guntherhaus wurde auf Wunsch der Nachwuchs betreut. Auch eine Fahrt mit einer von einem Pony gezogenen kleinen Kutsche wurde angeboten. Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Innernzeller Blaskapelle am Dorfplatz und „Die Bajunnarrischen“ am Kirchplatz.

Zwei Firmen waren bei der Ausstellung „Holz und Energie“ mit Heizungssystemen vertreten. Landwirte konnten sich vor Feuerwehrhaus und Supermarkt bei einer großen Landtechnik-Ausstellung über neue Traktoren und Gerätschaften informieren und beraten lassen.

Eröffnet wurde die 21. Auflage des Marktes nach dem von Pfarrer Philipp Höppler zelebrierten Festgottesdienst zum Erntedankfest nach der Begrüßung durch Bürgermeister Josef Streicher und einem Grußwort von Landrat Christian Bernreiter durch Mostkönigin Pauline Rieger. Der Gemeindechef dankte allen, die zum Gelingen des Marktes beigetragen haben. Als Ehrengäste wurden begrüßt Pfarrer Philipp Höppler, Staatssekretär Bernd Sibler, die MdB`s Rita Hagl-Kehl und Thomas Erndl, die Bürgermeister Robert Bauer (Schaufling) und Frantisek Vlcek (Besiny), die stellvertretenden Bürgermeister Michael Reitberger und Georg Klein (Lalling), Richard Anzenberger (Schaufling), Max Drexler (Hunding ) und Alfons Gramalla (Grattersdorf), leitender Landwirtschaftsdirektor Dr. Heinrich Niedermeier vom Landwirtschaftsamt Deggendorf, Kreisbäuerin Rosmarie Mattis, Ortsbäuerin Heidi Wenig, Alois Sitzberger (stellvertretender Kreisobmann des Bauernverbandes), Rita Meier (Vorsitzende Kreisverband für Gartenbau und Landschaftspflege), Maria Gruber (Vorsitzende Obst- und Gartenbau), SPD-Kreisvorsitzenden Ewald Straßer und Bürgermedaillenträger Josef Oswald. vgl

Text und Fotos: Schröck

Posted in Berichte über Veranstaltungen, News.