Lallinger Töpfermarkt

Toepfermarkt_1Seit 35 Jahren zieht der Lallinger Töpfermarkt Tausende Besucher in seinen Bann. Bekannt weit über die Grenzen des Bayerischen Waldes hinaus, bieten Jahr für Jahr Töpfer, Keramiker und Fieranten aus ganz Deutschland Kunst und Kunsthandwerk an.

Aus dem kleinen Markt für Gebrauchskeramik in den Anfängen hat sich inzwischen ein beliebter Markt für Keramik und Kunsthandwerk entwickelt. Zahlreiche Standler bieten Keramiken und Töpferwaren von höchster Qualität, garantiert handgemacht und stets ein Fest für die Augen an. Sammler und Freunde von Keramik kommen hier voll auf ihre Kosten. Das breit gefächerte Angebot lässt keine Wünsche offen, es gibt alles von der Haushaltskeramik über dekoraktive Objekte bis hin zu Gartenkeramik und Schmuck.

Neben den Markttreiben können sich die Besucher mit vielen Aktivitäten unterhalten, darunter

  • Kutschfahrten
  • Führungen durch den Feng-Shui-Park
  • Lesungen für Groß und Klein in der Lallinger Bücherei
  • Vorführungen in alten Handwerksfertigkeiten
  • Mostverkostung aus dem Lallinger Winkel
  • Wahl und Krönung der neuen Mostkönigin (nächste Wahl 2017)

Initiator und Begründer des Lallinger Töpfermarktes ist die Töpferei Lutz Pflugk, Veranstalter ist die Gemeinde Lalling.

Der Markt findet am letzten Mai-Wochenende zusammen mit dem Mostfest und der Wahl der Mostkönigin statt. Sollte Markt auf das Pfingstfest fallen, verschiebt sich die Veranstaltung um eine Woche auf das erste Juni-Wochenende. Weitere Informationen rund um den Töpfermarkt und das zeitgleich stattfindende Mostfest bekommen Sie bei