vgl JHVS Winkler Schützen02

JHV Winkler Schützen

Rückblick
Gleich zweimal konnten sich Mitglieder der Winkler Schützen beim Gaukönigsschießen Ende Oktober 2016 erfolgreich durchsetzen. Angelika Stoiber wurde Gauschützenkönigin, Josef Eginger wurde Gauschützenkönig. Kein Wunder, dass Schützenmeister Gerhard Stoiber stolz auf seine Schützen ist. Er blickte in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Lallinger auf ein sportlich und gesellschaftlich aktives Jahr zurück. Der Mitgliederstand von 110 hat sich gegenüber dem Vorjahr kaum verändert. Davon sind elf Jugendliche und acht Junioren. Vereinsabordnungen haben an überörtlichen Versammlungen sowie Veranstaltungen der Pfarrei und von Ortsvereinen teilgenommen. Der Vereinsausflug führte nach Bad Wörishofen. Beteiligt hat sich der Verein am Ferienprogramm der Gemeinden. Erneut übernommen wurde die Bewirtung beim Obst- und Bauernmarkt. Der Schützenmeister nahm die Gelegenheit wahr und dankte den beim Markt mithelfenden Vereinsmitgliedern, ohne deren Engagement die Aufgabe nicht zu bewältigen wäre. Für sie wurde ein Helferfest gemacht. Enttäuscht zeigte sich Stoiber über die Beteiligung der Mitglieder am Jahrtag des KSV. An eigenen Veranstaltungen nannte er das Saisoneröffnungsschießen, das Dorfschießen und eine Weihnachtsfeier.

vgl JHVS Winkler Schützen02

Schützenmeister Gerhard Stoiber (v.l.) mit den Schützenmeistern Erwin Hirtreiter, Florian Geike und Angelika Stoiber sowie der ausgezeichneten Monika Cruchten

Damenleiterin Monika Cruchten informierte über Aktivitäten der Damengruppe, die hauptsächlich in der Mitwirkung bei Schießveranstaltungen bestanden. Heuer werden die Damen am Kadertraining teilnehmen.

Sportleiterin Marille Cruchten berichtete über das sportliche Geschehen. Am Gaurundenwettkampf nahmen zwei Mannschaften des Vereins teil. Die erste Mannschaft erreichte in der A-Klasse, Gruppe 2 den fünften Platz, die zweite Mannschaft in der C-Klasse, Gruppe 1 den vierten Platz. Erfolgreichste Schützen waren Brigitte Krallinger für die erste Mannschaft und Schützenmeister Gerhard Stoiber für die zweite Mannschaft. Im letzten Jahr wurde das Vier-Vereine-Vergleichsschießen von den Retzbachschützen Taiding ausgerichtet. Eine Mannschaft der Winkler Schützen gewann den Vergleich.

Jugendleiterin Angelika Stoiber freute sich, dass sich die von ihr betreuten, bei der Versammlung zahlreich vertretenen Jugendlichen an allen Veranstaltungen zahlreich beteiligt waren. Veranstaltet wurden ein Osterkorb- und ein Eröffnungsschießen sowie ein Ausflug, mitgewirkt am Ferienprogramm der Gemeinden. Beim Dorfschießen wurden Jugendpokale erkämpft. Begleitet habe sie die Jugendmannschaft zu Rundwettkämpfen, um den Neustart zu erleichtern. Voll des Lobes war die Jugendleiterin über die Mithilfe ihrer Schützlinge beim Obst- und Bauernmarkt sowie bei der Gestaltung der Weihnachtsfeier. Sie wünsche sich eine zweite Flasche zum Auffüllen der Druckluftwaffen sowie eine Optimierung der Schießkleidung. Der besondere Dank von Angelika Stoiber galt ihrer Vertreterin Bettina Kribitzneck für die große Unterstützung.

Schussmeister Erwin Hirtreiter hielt Rückschau auf die Aktivitäten der Böllergruppe. Die Schützen gratulierten wieder zu Geburtstagen und einer Hochzeit in Passau. Außerdem waren sie bei der Eröffnung des Mostfestes und beim Christkindanschießen am Heiligen Abend im Einsatz und nahmen am Bayerischen Böllerschützentreffen in Vilsbiburg teil, für alle Schützen eine beeindruckende Veranstaltung.

Schatzmeisterin Monika Cruchten konnte von einem erfreulicher Entwicklung der Vereinsfinanzen berichten. Auf Vorschlag der Kassenprüferinnen Birgit Hirtreiter und Andrea Weber wurde einmütig Entlastung erteilt.

Ehrungen
In der Jahreshauptversammlung werden traditionell die neuen Schützenkönige geehrt. Erneut verteidigen konnte Florian Geike seinen Titel als Jugendkönig. Die nächsten Plätze belegten sein Bruder Franz und Patrick Wiederer. Den Titel bei den Damen sicherte sich Angelika Stoiber vor Bettina Kribitzneck und Marille Cruchten. Bei den Herren gewann Erwin Hirtreiter. Die weiteren Stockerlplätze gingen an Ehrenschützenmeister Rudolf Cruchten und Gerhard Stoiber. Schatzmeisterin Monika Cruchten wurde für ihre Verdienste um den Schützensport mit einer Ehrenurkunde des Bayerischen Schützenbundes ausgezeichnet. Die sonst bei der Jahreshauptversammlung üblichen Ehrungen von verdienten Vereinsmitgliedern wurden verschoben. Sie werden bei der Feier des 40jährigen Vereinsjubiläums Ende April erfolgen. 

Text und Foto: Schröck

Posted in News.